Sanfte Bewegungen für Körper, Geist und Seele

Workshop „Die Atmung im Qi Gong“

In den meisten Qi Gong-Formen stellt sich eine gesunde Atmung ganz von selbst mit den Übungen ein. In dem Kurs praktizieren wir am Anfang wir leichte Qi Gong-Übungen zum Lockern der Atemmuskulatur. Wir befreien den Atemmuskel – unser Zwerchfell, damit die Luft und die Energie gut in den Körper fließen kann.
Eine gesunde Atmung ist nach unserem westlichen Verständnis halb Bauch und halb Brustatmung. Die meisten Menschen haben jedoch nur die Brustatmung und besonders in stressigen Situationen stellt sich diese automatisch ein. Sie erlernen in dem Kurs die vertiefe Bauchatmung. Diese entspricht der natürlichen Qi Gong-Atmung. Wenn wir diese vertiefte Bauchatmung trainieren und unseren Körper damit konditionieren, bleibt sie auch in allen Lebenssituation erhalten.
Mit der umgekehrten Bauchatmung bringen wir verstärkt die Energie Qi in den Bauchraum, das untere Tan tien (Zinnoberfeld). Durch bewussten Umgang mit der Atmung harmonisieren wir die Lunge, die der Taktgeber der rhythmischen Ordnung in unserem Körper ist. Verschiedene Visualisierungstechniken verstärken diese Wirkung, die sie im diesem Kurs kennenlernen.
Es gibt nur eine kurze Mittagspause (30 Minuten), damit wir genügend Platz im Bauch zum Atmen haben 🙂 Tee und Nüsse stehen für den kleinen Durst und Hunger bereit.
Kursbeitrag 35€

Samstag 4. Mai 2019 von 10:00 – 14:00 Uhr
Wo: Übungsscheune Zehlendorf
Werderstr. 9, 14163 Berlin
S1 Mexikoplatz, Bus 112 Fürstenstr.

Jeden 3. Freitag von 10:30 – 11:30 Uhr in der Gropiusstadt
Gemeindezentrum, Martin-Luther-King-Weg 6, 12351 Berlin
U7 Johannisthaler Chaussee

Tai Chi

Ich biete die 13er-Form nach Großmeister Mantak Chia im Einzelunterricht an.
Bitte fragen Sie nach aktuellen Terminen.

Laufende Kurse werden hier aktualisiert. Für Einzelstunden bitte ich Sie mir eine E-Mail zu schicken an mail@tcm-praxis-riedel.de


Qi Gong

ist eine weitere Säule der traditionellen Medizin.
Das Ziel ist ein gleichmäßiger Fluß der Energien im Körper und das Öffnen der Energiekanäle.
So kann das feinstoffliche Qi sanft und ungehindert durch alle 12 Meridiane innerhalb eines Tages (Organuhr) fliessen.

Das Qi Gong wie ich es praktiziere dient insbesondere der Sehnen-, Bänder- und Muskelstärkung. Durch diese Übungen können wir das Immunsystem und den physischen und psychischen Körper stärken sowie Alterserscheinungen vorbeugen.

Die Daoisten bezeichnen mit Tai Chi die “höchste Unendlichkeit”.
Dort ist das ursprüngliche Yin und Yang enthalten. Tai Chi Chuan oder chinesisches Schattenboxen ist eine Bewegungsform, die zu den inneren Kampfkünsten gehört. Die 13er-Form des Yang Stils von Großmeister Mantak Chia ist sehr kompakt und beinhaltet alle Grundprinzipien der Tai Chi-Formen wie die Konzentration von Geist und Chi sowie in der Bewegung entspannen, die Fülle (Yang) und die Leere (Yin) unterscheiden.